Endlich begonnen :-)

Neu im Forum

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon Same » Montag 5. März 2018, 14:04

Woran ich immer noch Scheiter ist ein perfektes Steak ohne Öl.

Bisher wird's außen Schwarz innen blutig.

Ich hätte es gerne Außen braun innen saftig und durch.

Meine Vorgehensweise bisher: In eine Gusseisenpfanne Rapsöl erhitzen, mit Zewa Rapsöl wegwischen auf hoher Hitze ( Das raucht wie blöd!) von jeder Seite zwei - drei Minuten anbraten und danach 10 Minuten in den Backofen bei 90 Grad.

Ein anderes mal niedrigere Stufe, dann wird's aber von außen eher grau und von innen ledrig :(

Mit Cocusfett habe Ichs auch schon probiert, da gefällt mir der Geruch nicht und es hat noch extremer geraucht

Habt ihr einen Tip für mich?
Bild

Start DAK 13.02.18 156,7kg
Ziel 13.08.18 85 kg
Benutzeravatar
Same
Foren-Profi
 
Beiträge: 126
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon Tyra » Montag 5. März 2018, 18:22

Hallo Same :zuwink:
Ohne Fett wird das Steak auf dem Grill am besten. Wenn ich es in kokosöl anbrate, wähle ich nicht die höchste Temperatur. Und nach dem Anbraten geht das Steak bei mir für 15 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Danach nehme ich es raus und lasse es abgedeckt 5 Minuten entspannen.
Vielleicht hilft Dir das weiter? Ich wünsche Dir viel Erfolg!
Ach ja... ein Steak sollte nie eiskalt in der Pfanne landen. Das macht es zäh. ;-)
Mein Weg zum Wunschgewicht
Bild
HCG Start: 02.01.2016
1. Monat: - 8 Kg | 3. Monat: - 4,3 Kg | 5. Monat: -3 Kg | 7. Monat: - 2.7 Kg | 9. Monat : - 2.7
2. Monat: - 4,2 Kg | 4. Monat : -4,3 Kg | 6. Monat: - 3,1 Kg | 8. Monat : - 3.5 Kg
Benutzeravatar
Tyra
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 3413
Registriert: Dienstag 12. Januar 2016, 16:53

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon Same » Donnerstag 8. März 2018, 13:19

Hallo Tyra vielen dank, ich denke am WE gibts wieder Steak dann probiere Ichs :-) Diese Woche hat meine Frau mir HCG Konformen Bigos gemacht war ein ganzer Topf mit 1,2 kg der reicht mir 4 Tage :-)


Ich habe am Dienstag Blutabnehmen lassen wegen meiner Fettleber und heute kamen die Ergebnisse: Der Wert ist in den letzten 3 Wochen von 112 auf 64 gesunken (Ich glaube dass ist der ALAT -Wert) ! Die Ärztin war sehr erstaunt darüber obwohl sie mir vorgestern versucht hat die HCG Diät auszureden.

Viele Grüße :partyhaha:
Bild

Start DAK 13.02.18 156,7kg
Ziel 13.08.18 85 kg
Benutzeravatar
Same
Foren-Profi
 
Beiträge: 126
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon frechdachs66 » Freitag 9. März 2018, 10:37

Huhu Same
Erstmal Glückwunsch zu deinen blutwerten....ist doch super klasse :laola:
Ja Ärzte reden einem die diät immer aus....
Alles was dann bekommst hinterher....dann War die diät schuld.
Was ist das wo deine Frau gekocht hat?
Dir einen schönen tag....und bleib schön dran :zuwink:
Bild
Benutzeravatar
frechdachs66
Top-Star
 
Beiträge: 698
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 16:04
Wohnort: pfalz

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon Same » Freitag 9. März 2018, 12:35

Hallo,

ist ein polnisches Nationalgericht, quasi Kraut Weisskohl und alle möglichen Wurst und Fleischsorten rein, ich denke als eine Art resteverwendung.

Sie hat für mich einen Weisskohl zerschnippelt in einen Topf mit Fettfreier Gemüsebrühe gekocht dazu ca die gleiche menge an Sauerkraut ( der ungezuckerte), Zwiebelwürfel, Rindfleischgulaschstücke ca 400g, 150g Hänchenkasseler gewürfelt rein, etwas Tomatenmark und dann mit Sauerkraut typischen Gewürzen wie Lorbeerblätter usw gewürzt. Einkochen lassen und dann nochmal in einer Auflaufform in den Backofen.

Am Ende waren es 1200g habe jetzt 4 Tage lang jeweils 300 Gramm gegessen, nach meinen Berechnungen hatten die 300g: 217kcal, 8,6g Fett, 4,8g Kh und 28,6g Eiweiss ist denke ich ganz OK von Nährwerten her.


Viele Grüße

:zuwink: :zuwink: :zuwink:
Bild

Start DAK 13.02.18 156,7kg
Ziel 13.08.18 85 kg
Benutzeravatar
Same
Foren-Profi
 
Beiträge: 126
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon frechdachs66 » Freitag 9. März 2018, 12:42

Huhu Same
Ok danke für die info...kannte ich nicht...hört sich gut an :zuwink:
Bild
Benutzeravatar
frechdachs66
Top-Star
 
Beiträge: 698
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 16:04
Wohnort: pfalz

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon Same » Samstag 10. März 2018, 14:24

Hallo,

so heute gibts wieder Statistiken, 26 Tage sind nun vorbei und folgendes ist dabei rausgekommen:

138,2 kg - 18,5kg

Bauch 138cm -12cm
Brust 129cm - 11cm
Oberschenkel 72cm - 11cm hier merke ich den unterschied deutlich!
Hals 43,5 cm - 4,4cm


Mein Fazit ist, dass es mittlerweile sehr gut läuft, von Anfang an war geplant dass ich mir heute einen Schlemmertag als Belohnung einrichte und auf den habe ich problemlos verzichtet, ich habe 1. gar nicht so Hunger/Lust darauf zu essen 2. Will ich meinen Lauf nicht zerstören. :sunny:


Nun zum zwischen Fazit, ich musste mir ziemlich viel Anhören wie schlecht die Diät aufgrund der niedrigen Kalorien von 500kcal sei. Ich habe die ersten 2 Wochen ca 800kcal und seit dieser Woche meistens zwischen 550 und 750kcal.

Aaber ich hatte 2012 eine ketogene Diät gemacht mit der ich von 130 auf 90 kg abgenommen habe, die Kalorien waren deutlich höher, dass Problem war dass ich mich eigentlich ausschließlich von Fleisch, Aufschnitt und Käse ernährt habe und das über Monate hinweg.

2014 war ich Wieder bei 137kg und diesmal hatte ich eine Diät gemacht bei welcher von einer Französischen Firma täglich 5 mini Eiweissprodukte gegessen werden mussten. Abends durfte man nur grünes Essen, d.h. z.B. rote Paprika waren verboten. Die Produkte hatten immer ca 20g Eiweiss pro Portion und es gab alles mögliche wie, Eiweissknäckebrot, Eiweiss Knopper, Eiweiss Suppen usw. Als grün gabs jeden Tag entweder grünen Salat oder gekochten Brokkoli.

Beide Diäten waren extrem hart für mich und gingen ziemlich auf die Psyche.

So nun zu HCG. Ich männlich, 30 Jahre, immer viel Unterwegs immer schnelles essen und faul! habe mich zum ersten mal in meinem Leben intensiv mit Nahrung auseinander gesetzt, ich koche drei mal die Woche! ( Wir sind im Dezember umgezogen und haben ne neue große Küche, unsere alte war mini :partyhaha: :partyhaha: )

Das essen schmeckt sogar erstaunlich gut und besteht nur aus gesunden Zutaten. Und es macht richtig Spaß! Die letzten Tage habe ich mich sogar mit dem Thema Öle, gesättigt ungesättigt usw. auseinandergesetzt und mir ein Kochbuch bei Kindle geliehen :-)

Ich finde dass bisher die HCG Diät die einzigste Diät war die es hinbekommen hat mich auf eine gesunde Lebensweise umzustellen. Und dafür in Kauf zu nehmen dass ich einige Monate niedrig Kalorien fahre finde ich nicht schlimm wenn dadurch eine gesunde Zukünftige Lebensweisen antrainiert werden kann.

Vor allem was sind denn die Alternativen? Meine Ärztin meinte max 1kg pro Monat abzunehmen wären OK? Soll ich 60 Monate auf Diät und davon wahrscheinlich 30 Monate mit einer Fettleber rumlaufen? Und wer garantiert mir das es dann nicht auch zum JoJo Effekt kommt? Also ich kenne keinen stark übergewichtigen der mit soo einer langsamen Diät erfolge hatte.

Ketogen oder irgendwelche anderen Programme finde ich zu hart, man hat ständig Heißhunger Depressionen usw.

Kurz gesagt durch die HCG Diät bin ich Fitter, Aktiver, motivierter, ernähre mich sehr Gesund und bewusst und setze mich mit dem Theme Nahrungsversorgung auseinander.

Jetzt mal schauen wie es weitergeht und ich hoffe in der Stabiphase werde ich den Kritikern das Gegenteil beweisen könne.


Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg an alle! :thx: :thx: :thx:
Bild

Start DAK 13.02.18 156,7kg
Ziel 13.08.18 85 kg
Benutzeravatar
Same
Foren-Profi
 
Beiträge: 126
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon moviestar » Samstag 10. März 2018, 20:46

Das klingt so toll bei dir!!!
Ganz herzlichen Glückwunsch zum Erreichten!!!
Und ich würde mal sagen du hast es! Dem angedachten Schlemmertag freiwillig den Rücken gekehrt! Superdupergut!!!
:laola: :laola: :laola: :laola:
Ich kann nur sagen, WEITER SO!!!!

Aber auch aus Erfahrung sprechen, wenn ich dir sage, dass die Stabi und alles was danach kommt die wahre Herausforderung wird...

Mach weiter so!!! :laola: :laola: :laola:
Bild

14.01.2017-22.07.2017 minus 35 KG mit HCG und low carb (von 113,8KG auf 78,6KG)
02.01.2018-14.03.2018 minus 9,4 KG mit HCG und low carb (von 87,4KG auf 78KG)
moviestar
Topper
 
Beiträge: 1625
Registriert: Montag 9. Januar 2017, 11:47

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon frechdachs66 » Sonntag 11. März 2018, 14:19

Ehrlichen glückwunsch :laola: :laola: :laola:
Du machst das richtig gut....weiter so....und genau so macht das abnehmen doch spass...
Bild
Benutzeravatar
frechdachs66
Top-Star
 
Beiträge: 698
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 16:04
Wohnort: pfalz

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon Lissy » Sonntag 11. März 2018, 14:49

Hallo :zuwink:

:laola: :laola: :laola: Wow herzlichen Glückwunsch zur Abnahme :laola: :laola: :laola:
Mach weiter so und lass Dich auf Deinem weg nicht beirren :thumright:

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und eine erfolgreiche Schmelze
Restart 19.02.2018
112,0 kg
1. Monat = -3,6 kg
Lissy
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2095
Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 15:55

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon Same » Sonntag 11. März 2018, 18:06

Hallo,

vielen dank an alle für die lieben Glückwünsche, ich bin auf jeden fall motiviert hier weiter zu posten was ich in meiner Diät erlebe :laola: :laola: :laola: !

Ich denke auch dass die Stabi Phase bzw. das danach erst das schwierige wird. Ich plane auch schon fleißig wie es weiter gehen soll nach Phase 2.

Vor allem versuche ich meine Fehler in der Vergangenheit zu analysieren und warum ich nach vergangenen Diäten wieder zu genommen habe.

Ich denke auch dass der JoJo Effekt nicht einfach nur durch einen zerstörten Stoffwechsel kommt bzw. durch den Reset des Hypothalamus wegfällt. Beim stöbern hier ist mir aufgefallen, dass sehr viele schon öfters rückfällig geworden sind bzw. in einem Thread, komplett aufgegeben wurde.

Bei meinem recherchen bin ich gestern auf ein Buch von Bas Kast "der Ernährungskompass" gestoßen welches ich vor 5 Minuten beendet habe :partyhaha:

Ist denke es ist zu empfehlen und ich habe für mich ein paar Sachen aufgegriffen mit denen ich später herumexperimentieren will bzw. jetzt schon versuche die HCG Diät für mich zu perfektionieren :mjam:

Was ich ab morgen Teste ist zum einen mein "Vor dem schlafengehen Orange-Ritual" wegzulassen und auf den Mittag zu setzen und nach 20:00 Uhr nichts mehr zu essen.

Des Weiteren versuche ich den Verzehr von rotem Fleisch stark runterzufahren. Die ersten Wochen gab es ziemlich viel davon. Das perfekte Steak versuche ich dennoch hinzubekommen :-)

Ich werde jeden Tag einen Jogurt essen, wahrscheinlich zusammen mit Orangenstücken.

Für die Stabiphase habe ich mir folgendes vorgenommen:

Proteine so gut wie es geht aus vegetarischen Zutaten wie z.B. Linsen, Soja, Nüsse usw. Rotes Fleisch weiter zu reduzieren.
Auf Milch eher verzichten sondern lieber z.B. Müsli mit Jogurt.
Weiterhin so gut wie es geht auf verarbeitete Lebensmittel zu verzichten und viel Gemüse/Obst verzehren.
So oder so kein Junk-Food
KEINE COLA - ist glaub bei mir einer der Hauptgründe meines Übergewichts, bin ein richtiger Cola Junkie!
Wenig Wurstwaren, Aufschnitt (Esse ich zurzeit in der HCG täglich 100g, da muss ich mir noch was einfallen lassen was ich als schnellen Proteinlieferanten ohne KH essen kann)

Und was ich sehr interessant in dem Buch fand war das Thema Kohlenhydrate, sie sollen nicht grundsätzlich verteufelt werden sondern man soll bei der KH Auswahl darauf achten dass das Verhältnis von KH zu Ballaststoffen < 5 ist.

Z.B meine Orange hat auf 100g 8,3 KH : 2,2 Ballaststoffe = 3,77 , 100g gekochte Kartoffel kommt auf 15 kh : 2,1 BS = 7,14 (zu hoch) Weissbrot : 48,8 KH : 3,2BS = 15,25 und Vollkornbrot 35Kh : 6,5 BS = 5,38 ( ich denke es geht noch)

Auf Fette werde ich in der Phase auch unheimlich achten, keine Transfette mehr! Sondern sehr viel gesunde z.B. mehrfach ungesättigte Fette.

Ich denke dass tatsächlich die Hauptfehler bei mir daran lagen (mal abgesehen von den Mengen) das ich zu viel Fertigprodukte gegessen habe, Chips, Pommes, Cola, zu oft McDonalds, BK etc. viel zu viel Zucker (also Kristallzucker) nächtliches Kühlschrankplündern, fast ausschließlich tierische Proteinquellen) dass ich erst nur zwischen 18:00 - 24:00 gegessen habe. ( Tagsüber esse ich komischerweise nie) usw.

Bei den Vergangenen Diäten denke ich dass der JoJo Effekt schon mit dazu beigetragen hat, aber auch dass im Kopf nach der Diät die Sache erledigt ist. Ein Problem war auch das ich mir immer mit der Diät im Winter angefangen habe und im Sommer als der All inclusive Urlaub das Ende war. Da wurde dann zwei Wochen gespachtelt und danach wird es sehr schwer sich wieder umzustellen weil eig. ist man jetzt dünn und denkt sich, ach komm erst wenn ich 1-2 kg zugenommen habe stelle ich die Ernährung um, daraus werden dann 40-50kg....



Wie gesagt wird da rumexperimentiert mal schauen wie es ausgeht :-)
Bild

Start DAK 13.02.18 156,7kg
Ziel 13.08.18 85 kg
Benutzeravatar
Same
Foren-Profi
 
Beiträge: 126
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon Lissy » Sonntag 11. März 2018, 20:31

Hallo Same

Das perfekte Steak ohne Fett gegrillt, gibt es bei uns seit mein Gatte den Beefer hat. :mjam:
Auch ich gehöre zu denen die einen Rückfall hatten. Essensmäßig war es noch nicht mal so schlimm, sondern abends das Gläschen Rotwein oder zwei, leere Kalorien. :Oooooch: Dann kamen berufliche, gesundheitliche und private Probleme. Tja und das alte Muster war wieder da. :pfeif:
Aber man lernt ja aus Fehlern :thumright:
Restart 19.02.2018
112,0 kg
1. Monat = -3,6 kg
Lissy
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2095
Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 15:55

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon Same » Sonntag 11. März 2018, 22:47

Ok dieses Beefer Gerät sieht ja mal Hammer aus :mjam: :mjam: :mjam:

Das ist das schlimmste was passieren kann wenn persönliche Rückschläge kommen, ich hoffe ich schaffe es die zeit jetzt und nach der Diät durchzustehen ohne irgendwie in eine deprimiert Phase zu kommen und alles wieder hinzuschmeißen...

Läuft es dann diesmal besser bei dir?
Bild

Start DAK 13.02.18 156,7kg
Ziel 13.08.18 85 kg
Benutzeravatar
Same
Foren-Profi
 
Beiträge: 126
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon Lissy » Sonntag 11. März 2018, 22:57

Beim erstmal lief es auch und ich war eisern bis zum Wunschgewicht von 78 kg. :hide: Dann kamen halt meine Probleme und ich habe immer wieder versucht einen Neuanfang zu starten. Aber es hat nur 2-3 Wochen geklappt. :cry:

Eigentlich wollte ich vor 3 Wochen garnicht starten, aber es hat sich so ergeben und es läuft. :rofl: :rofl: :rofl:
Restart 19.02.2018
112,0 kg
1. Monat = -3,6 kg
Lissy
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2095
Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 15:55

Re: Endlich begonnen :-)

Beitragvon Halbmond » Dienstag 13. März 2018, 00:34

Hallo Same :zuwink: ,

ich bin auch so eine "Gefallene" :pfeif: . Mir ging es im Prinzip wie Lissy. Das Dumme ist nur.... - bereits 2 x :hide: :hide: :hide: :hide: :hide:

Aber inzwischen weiß ich, wo die ganz gemeinen Fallen liegen, mein Plan ist, die DAKelei durchzuziehen bis unter 70 kg, auch wenn das eeeeeeeeeeeeeewig dauert. Denn es geht leider nicht so schnell wie ich mir das wünsche. 1. bin ich eine Frau und bei uns gehts langsamer :trommel: , 2. bin ich bereits durch die Wechseljahre durch, da gehts noch langsamer :hide: und 3. schlafe ich mit 3 - 4 Stunden pro Nacht unter der Woche extrem wenig, ich arbeite viel zu viel zu viel zu viel und ich trinke unter der Woche kaum etwas :schwitz: . Ansonsten bin ich ernährungstechnisch 100000% DAK-konform, ich nehme zwischen 500 und 600 kcal zu mir, manchmal auch weniger und 4. muß ich leider ziemlich viele Medikamente (u.a. Cortison) nehmen und das hemmt die Abnahme natürlich auch. Aber ich bin gut dabei und zuversichtlich, dass ich mein Ziel erreiche und mich nicht auf halber Strecke auf irgendeinen Blödsinn einlasse :kuss: .

Dir wünsche ich weiterhin eine so tolle Schmelze, alles Liebe, Ilse
Mein Weg


Bild

Start DAK 10.01.2015: 105,0 kg - 10.7.15: 80,7
Start DAK 21.01.2017: 106,0 kg - 20.6.17: 87,6
NEUSTART 20.01.2018: 103 kg
1. Monat: -6,4 kg
2. Monat: -0,3 kg
3. Monat: -1,5 kg
4. Monat: -0,4 kg
Benutzeravatar
Halbmond
Topper
 
Beiträge: 1920
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 17:08
Wohnort: westlich von München

VorherigeNächste

Zurück zu Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste