Das ketario-Buch - seit November 2003 im Handel

Bitte immer mal nachschauen

Hallo Momo, Poet

Beitragvon Siggi99330 » Montag 6. Oktober 2003, 11:21

schickt mir doch mal 5-6 Zeilen zur eurem neuen Buch zu mir, damit ich sie in die aktuelle Ketarier-Zeitung diese Woche noch einarbeiten kann. Manche haben doch keine Netz.

MFG Siggi


(+ evtl. Graphik des Covers für Correl)
Siggi99330
 

@ Poet

Beitragvon Siggi99330 » Dienstag 25. November 2003, 22:56

habe heute gerade gelesen, daß welche das Ketario-Buch im Buchhandel erfolglos gesucht haben. Wurde die ISBN gar nicht angemeldet oder dauert das noch an?

MFG Siggi
Siggi99330
 

Re: @ Poet

Beitragvon Poet » Mittwoch 26. November 2003, 03:10

Siggi99330 hat geschrieben:habe heute gerade gelesen, daß welche das Ketario-Buch im Buchhandel erfolglos gesucht haben. Wurde die ISBN gar nicht angemeldet oder dauert das noch an?

MFG Siggi


Verstehe ich nicht. Da war wohl jemand zu faul...
Wer die ISBN angibt (), der wird auch über den Handel sein Buch erhalten. Evi hat es vor eins/zwei Tagen auch bestätigt.
Unser Sortimenter ist LIBRI - das ist die Zusatzinfo für den Buchhändler. Seit etwa 14 Tagen rufen immer wieder mal Buchhändler bei uns an, die eben noch nicht in das aktuelle VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher) oder bei LIBRI nachgesehen haben. Sogar in Österreich funzt das.


Morgengrüße
DerPoet :zuwink:
Nimms leicht! Schlank durch...
* Neugierig? Mehr gibt es hier...
* Faktor-L * No Guru...
______________________________________________
Tipp: Für Blinde ist deine Unsichtbarkeit belanglos.
Benutzeravatar
Poet
Ehemalige
 
Beiträge: 10203
Registriert: Montag 4. August 2003, 21:15
Wohnort: Freistaat-Lausitz

Ist schon etwas her, aber da gab es ja drei solcher

Beitragvon Siggi99330 » Mittwoch 26. November 2003, 15:39

Suchsysteme wie VLB (Namen leider vergessen). Bei mir dauerte es über Libri auch über 3 Monate (+ eine Reklamation meinerseits), bis alle es hatten. check this out.

MFG siggi
Siggi99330
 

Beitragvon Toxic » Donnerstag 1. Juli 2004, 18:11

Hallo

Darf man hier auch Kritik am Buch üben??

Als erstes möchte ich aber sagen, dass die Berichte in dem Buch SEHR interessant waren. Sie haben sehr motiviert es zu versuchen. Da meine Mutter und mein Schwager anfangen Zucker zu bekommen, werde ich es ihnen zum Lesen geben. Unter Umständen ernähren wir uns dann bald im Team. ^^

Jetzt aber zu den Kritikpunkten.
Die Rezepte sind bestimmt super aber es steht nicht dabei wieviele KH die Gerichte haben. Das wär in meinen Augen schon interessant. Desweiteren blähen die Gerichte das Buch auf. Viele Gerichte brauchen keine ganze Seite. Es gibt viele Gerichte die man locker zusammen auf eine Seite bekommen hätte.
Außerdem fehlen mir persönlich noch Hintergrundinfos zum Thema Ketose. Die paar Worte in der Einführung sind mir nicht genug.
Das Buch fühlt sich in der Hand sehr "preiswert" an. Die Titelseite macht nichts her. Auch ist das Buch in meinen Augen nicht sehr gut geklebt.
Bei 16,80€ erwarte ich eigentlich schon etwas mehr.


Ich bereue den Kauf nicht. Allerdings ist es nicht das was ich erwartet habe.



cya
Thomas
Toxic
 

Beitragvon Poet » Donnerstag 1. Juli 2004, 18:47

Toxic hat geschrieben:Hallo

Darf man hier auch Kritik am Buch üben??



Immer!
Nimms leicht! Schlank durch...
* Neugierig? Mehr gibt es hier...
* Faktor-L * No Guru...
______________________________________________
Tipp: Für Blinde ist deine Unsichtbarkeit belanglos.
Benutzeravatar
Poet
Ehemalige
 
Beiträge: 10203
Registriert: Montag 4. August 2003, 21:15
Wohnort: Freistaat-Lausitz

Beitragvon Poet » Donnerstag 1. Juli 2004, 18:51

Toxic hat geschrieben:Desweiteren blähen die Gerichte das Buch auf. Viele Gerichte brauchen keine ganze Seite. Es gibt viele Gerichte die man locker zusammen auf eine Seite bekommen hätte.


Das stimmt!
Die Grafikerin nannte das Layout - glaube ich 8)
Nimms leicht! Schlank durch...
* Neugierig? Mehr gibt es hier...
* Faktor-L * No Guru...
______________________________________________
Tipp: Für Blinde ist deine Unsichtbarkeit belanglos.
Benutzeravatar
Poet
Ehemalige
 
Beiträge: 10203
Registriert: Montag 4. August 2003, 21:15
Wohnort: Freistaat-Lausitz

Beitragvon Toxic » Donnerstag 1. Juli 2004, 21:24

Die Grafikerin nannte das Layout - glaube ich

Gegen Layout ist nichts einzuwenden.
Man die Schrift etwas größer gemacht und die Seiten anders aufgeteilt.
Im Moment sieht man einfach zuviele freiräume :)
Toxic
 

Beitragvon Poet » Freitag 2. Juli 2004, 09:51

Toxic hat geschrieben: Im Moment sieht man einfach zuviele freiräume :)


Wir sind berühmt für unsere Freiräume...
...gleich, ob wir sie gewähren oder nutzen 8)
Nimms leicht! Schlank durch...
* Neugierig? Mehr gibt es hier...
* Faktor-L * No Guru...
______________________________________________
Tipp: Für Blinde ist deine Unsichtbarkeit belanglos.
Benutzeravatar
Poet
Ehemalige
 
Beiträge: 10203
Registriert: Montag 4. August 2003, 21:15
Wohnort: Freistaat-Lausitz

zuviele freiräume im Buch

Beitragvon Caroline » Samstag 3. Juli 2004, 00:01

Hallo,

der schönste Freiraum in diesem Buch ist,

daß es nicht von der Firma Bayer (Hersteller von Lipobay
- d e m Cholesterin- Senker)

gesponsert wurde.

Ansonsten muß man bei einem derartigen Buch einfach
die Herstellungskosten etc. beachten, die, wenn sie von einer kleinen
Gruppe oder von einem kleinen Verlag aufgebracht werden, bei einer kleineren Auflage, einfach schwerer zu realisieren sind.

Bei vielen Menschen ist dies kleine Buch der Anstoß zu einer großen Veränderung - mich hat es gefreut, endlich ein derartiges Buch in die
Hand zu bekommen, das nicht im amerikanisch, reisserischen Stil der
dortigen Selbsterfahrungsgruppen geschrieben wurd.

Man kann natürlich noch viel mehr reinpacken - ob es dadurch aussage-
kräftiger wird - das mag dahingestellt sein.

Herzliche Grüsse Caroline

:zuwink:
Caroline
Foren-Profi
 
Beiträge: 188
Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 01:19
Wohnort: Freiburg

Re: zuviele freiräume im Buch

Beitragvon Poet » Samstag 3. Juli 2004, 13:05

Caroline hat geschrieben: Man kann natürlich noch viel mehr reinpacken -
ob es dadurch aussage-kräftiger wird - das mag dahingestellt sein.



Nur zur Info:
Der 2. Band "Antworten" wird etwa im September auf den Markt kommen.
Wir arbeiten schon seit Dezember daran, nachdem die Leserbriefe (+Mails) gezeigt haben, was potentielle LC´ler alles noch wissen möchten.

Unsere Philosophie: Ein Sachbuch muss nur genau so umfangreich sein, wie wir (die Autoren) benötigen, die "Sache" zu transportieren.
Fülltexte verhindern nur, das die "Sache" transparent wird/bleibt.
Papier nach Gewicht kauft man im Bürobedarf ;-)

Wert auf Quantität lege ich grundsätzlich nur, wenn es sich um den Kauf von Schreibpapier, Küchenrollen oder Toilettenpapier dreht...
...bei Büchern ziehe ich inhaltliche Qualität vor 8)

Info-Grüße
DerPoet
Nimms leicht! Schlank durch...
* Neugierig? Mehr gibt es hier...
* Faktor-L * No Guru...
______________________________________________
Tipp: Für Blinde ist deine Unsichtbarkeit belanglos.
Benutzeravatar
Poet
Ehemalige
 
Beiträge: 10203
Registriert: Montag 4. August 2003, 21:15
Wohnort: Freistaat-Lausitz

Beitragvon Lamoura » Samstag 3. Juli 2004, 16:44

Also, ich finde inhaltlich bringt das Buch sehr viel. Die Erfahrungsberichte sind sehr dicht und
decken ein weites Spektrum an unterschiedlichen Lebensentwürfen (mir fällt kein besseres Wort
dafür ein
) ab. Das Layout des Rezeptteils ist nur etwas unvorteilhaft: ein sehr schmaler Rand
rechts und links und große horizontale Freiräume - wirkt optisch wie ein Dicker mit Blockstreifen.

Schöne Grüße Lamoura
Lamoura
Topper
 
Beiträge: 1329
Registriert: Samstag 22. Mai 2004, 20:46
Wohnort: Niederlausitz

Beitragvon Merewén » Montag 30. August 2004, 12:35

leider gibts das buch bei amazon nicht mehr. was mach ich denn jetzt? :roll:
Merewén
 

Beitragvon Poet » Montag 30. August 2004, 12:40

Merewén hat geschrieben:leider gibts das buch bei amazon nicht mehr. was mach ich denn jetzt? :roll:



Guggste Hier!
Nimms leicht! Schlank durch...
* Neugierig? Mehr gibt es hier...
* Faktor-L * No Guru...
______________________________________________
Tipp: Für Blinde ist deine Unsichtbarkeit belanglos.
Benutzeravatar
Poet
Ehemalige
 
Beiträge: 10203
Registriert: Montag 4. August 2003, 21:15
Wohnort: Freistaat-Lausitz

Beitragvon Merewén » Montag 30. August 2004, 13:19

:roll: ... man ist klar im vorteil, wenn man lesen kann :pfeif: :oops:

danke dir :knuddeldich2:
Merewén
 

VorherigeNächste

Zurück zu Willkommen * Forum-News * Anregung und Kritik * Die ketario-Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron