Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Tagebücher

Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Sonntag 30. März 2014, 19:32

Hallo zusammen!

Ich habe soeben beschlossen, schon jetzt ein eigenes "Kämmerchen" hier zu eröffnen.
Vor gut 10 Monaten habe ich noch 31 kg mehr gewogen und die letzten Kilos bis zum Wunschgewicht werde ich bestimmt auch noch loswerden - nach dem nächsten Urlaub, wenn ich ab Anfang Mai in die hoffentliche allerletzte und nur kurze Diätphase starte.
Aber im Moment betreibe ich erstmals ernsthaft die Stabilisation und genau darüber möchte ich ja berichten.:-)

In der Stabi geht es ja zuerst darum, auch ohne Globuli satt zu werden und dennoch weiterhin so wenig Kohlenhydrate wie möglich zu essen. Meine ganz persönlichen Schwächen sind mir dabei bewusst geworden:

Ich bin eine sehr emotionale Esserin, die sich gern für irgend etwas durch Essen belohnt oder Frust durch Essen kompensiert. Außerdem neige ich dazu, abends nach einem Tag mit durchaus ausgewogener und gesunder Ernährung über die Stränge zu schlagen und mir hemmungslos etwas zu naschen, was schnell ins Blut geht und meine Konzentration steigert. (Ich bin nämlich eine Nachteule, gehe selten vor Mitternacht zu Bett und sitze noch viel am Schreibtisch und vor dem PC, teilweise beruflich, teilweise hobbymäßig.)

Ich kaufe sehr gerne ein, ich koche gern, sowohl für mich allein als auch für mehrere Personen, und ich lege Wert auf Esskultur: gut gedeckter Tisch, Essen in Schüsseln und nicht in Töpfen auf dem Tisch, die Speisen nett garniert usw.

Mir hat es daher geholfen, für die Stabi erst mal ganz viele Informationen zu gesunden und kohlehydratarmer Ernährung zu sammeln, Rezepte zu lesen, in lowcarb-shops zu stöbern und die Sortimente der Geschäfte in meinem Umfeld auf geeignete Lebensmittel zu überprüfen.

Ich weiss jetzt, welche Lebensmittel die Fettverbrennung gut unterstützen oder aus anderen Gründen für mich geeignet sind. Eine gute Orientierung für den Einkauf hat mir die folgende Seite von Mike Geary gegeben:
http://www.flacherbauch.com/55-gesunde- ... ittel.html

Außerdem gefallen mir viele Rezepte der veganen Küche, da dort statt Fleisch oft Nussmuse verwendet werden.

Ich kaufe nach folgenden Grundsätzen ein:

- möglichst Bioqualität
- saisonale und regionale Angebote
- low-carb
- entweder vegan oder Fleisch aus artgerechter Haltung

Außerdem natürlich weiterhin keine vorgefertigten Lebensmittel, auch wenn das oft praktischer wäre, und keine Süßigkeiten.

Nun zu meiner Ernährung:

Zum Frühstück koffeinfreier Kaffee oder Tee und ein Müsli aus Joghurt oder Quark mit frisch geschnittenem Obst, Haferkleie, Leinsamen, evtl. Sojaflocken und viel Zimt.
Manchmal noch eine kleine Schnitte Eiweißbrot mit viel Körnern, darauf. Käse oder Aufschnitt mit Kresse, Tomate, Oliven etc.

Im Laufe des Vormittags trinke ich einen Becher (ca. 350ml) grünen Smoothie und esse einen Apfel, in Spalten geschnitten. Ganz so wie auch in der P2-Phase.

Mittags esse ich auch genauso wie in P2 - also Fleisch, Fisch, Eier oder Tofu plus viiiel Gemüse. Nur gönne ich mir jetzt zusätzlich einen Nachtisch, z.B. einige TL vegane Schokocreme oder etwas Quark mit Obst oder ein Stück Bitterschokolade oder eine selbst gemachte lowcarb-Praline.

Nachmittags gibt es neuerdings auch eine kleine, meist süße Zwischenmahlzeit, z.B. etwas Gebackenes.

Abends gibt es ein bis zwei Schnitten Eiweißbrot mit Belag und Garnitur und etwas frisch angemachten Salat mit leckerem Dressing. Ich habe sehr viele Öle vorrätig und auch viele Essigsorten.

Ich trinke gern Roibuschtee oder Kräutertee oder Früchtetee und einmal am Tag mache ich eine Kanne voll mit grünem Tee, frischem Bioingwer und einer halben Biozitrone.
Außerdem trinke ich unser gutes weiches Leitungswasser, manchmal mit einem Schuss Obstsaft oder Rotwein.

Abends spät versuche ich, wenn mich die Lust aufs Naschen überkommt, möglichst etwas Ungefährliches da zu haben:

-eine geschälte und zerkleinerte Möhre oder Kohlrabi und ein wenig pikanten Dip
- einige Löffelspitzen voll Mandelmus, Cashewmus oder Erdnussmus
- Oliven oder einige Käsewürfel oder Kirschtomaten
- einige TL Schokocreme oder noch eine lowcarb-Praline.

Also bisher habe ich damit mein Gewicht gehalten bzw. sogar ein wenig weiter abgenommen.
Ich hatte zwar jeden Morgen die Sorge diesmal zugenommen zu haben, weil ich am Vortag besonders viel geschlemmt und zu viele Kalorien zu mir genommen hatte, aber bisher hat sich die Schlemmerei nicht negativ ausgewirkt.

Ich hoffe sehr, dass das so bleibt und möchte über neue Entwicklungen berichten.:-)

Aktuell bin ich mit dem Diäterfolg sehr zufrieden und bekomme viel Anerkennung in meinem Umfeld.
Mein Gesicht ist wieder schmaler, statt der Brille trage ich wieder Kontaktlinsen und schminke mich sorgfältiger.
Ich trage auch mal wieder Schmuck und kleide mich figurbetont. Dass ich in der Taille 30 cm Umfang weniger und jetzt einen flachen Bauch habe, fällt positiv auf. Ich habe mir auch ein gebrauchtes Heimsolarium gekauft (mit neuen Röhren) und sehe nicht mehr so bleich aus wie früher, sondern leicht bronziert.
Meine Beine sind wegen eines Lipödems überproportional dick, aber ich trage neuerdings eine flachgestrickte Kompressionstrumpfhose und bekomme manuelle Lymphdrainage.
Ich brauche bei Hosen mindestens Größe 42, bei Ob erteilen reicht auch 40 oder manchmal 38.
Vor einem Jahr habe ich noch Größe 48/50 oder 50/52 getragen. Meine BH-Größe weiß ich neuerdings auch: 80C

Ich mache zweimal in der Woche Sport , einmal Rehasport, einmal Aquafitness, und demnächst möchte ich noch etwas Krafttraining machen. Neuerdings verspüre ich sogar Ansätze von Bewegungsdrang und letztens habe ich sogar beim Sport leicht geschwitzt und mir war warm - eine Sensation. Sonst friere ich immer nur, selbst bei Bewegung.
Ein Foto von meiner derzeitigen Figur gibt es auch zu sehen.

Ob wohl irgendwer bis zum Ende gelesen hat? Dieser akribische Bericht ist mehr für mich selbst, weil ich gerade das Bedürfnis spüre, die Entwicklung des letzten Jahres zu dokumentieren. Ist wahrscheinlich wenig unterhaltsam. :hide:

Aber keine Sorge - die weiteren Beiträge werden nicht so lang werden wie dieser.

:thx: für eure Aufmerksamkeit

Liebe Grüße
Minerva


:zuwink:
Zuletzt geändert von Minerva am Sonntag 30. März 2014, 19:44, insgesamt 1-mal geändert.
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 73 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 690
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Dickezicke » Sonntag 30. März 2014, 19:42

Ich hier ich. :zuwink: Ich habe es komplett gelesen. finde es immer wichtig so viel wie möglich zu lesen, wie es Andere geschafft haben oder noch weiter schaffen.
Dickezicke
 

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Lola63 » Sonntag 30. März 2014, 22:45

:zuwink: :zuwink: :zuwink:

Ich auhauch - ich habs auhauch gelesen - bis zum Schluss. Und in vielen Dingen habe ich mich selbst wieder gefunden :zuwink: :zuwink: :zuwink:

Das klingt wirklich alles recht gut - du schaffst das - da bin ich mir sicher.

Übrigens mache ich im Monat April auch wieder eine Stabi-Phase - geht nicht anders. Alles andere wäre eine Qual :zuwink:

LG Lola
Mein "Faden" --->> viewtopic.php?f=38&t=9610


Bild
Benutzeravatar
Lola63
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2099
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 10:52

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon kime04 » Sonntag 30. März 2014, 23:06

Hallo! habe deinen bericht auch bis zu ender gelesen und vieles kommt mir bekannt vor. ich selber werde auch ende april in die stabiphase gehen und hoffe auf anregungen :thx:
Liebe Grüße Kirstin

Bild
Mein neuer Faden: viewtopic.php?f=38&t=10948
Mein alter Faden: viewtopic.php?f=38&t=10529
Benutzeravatar
kime04
Foren-Profi
 
Beiträge: 120
Registriert: Dienstag 4. Februar 2014, 16:58
Wohnort: Ahausen

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Montag 31. März 2014, 00:50

Hi, ich freue mich über jede Rückmeldung!:-)

@manu
Dir erst mal viel Erfolg beim weiteren Abnehmen.

@lola
Erwartest du in nächster Zeit so viele "Versuchungen", dass du eine Diät nicht durchhalten würdest? *g*

@kime04

Unsere Gewichtszahlen (Ausgangs- und Zielgewicht) sind ja sehr ähnlich. Hast du die 15 kg jetzt "in einem Guss" abgenommen? Wenn ja, dann alle Achtung! Dafür hätte mir die Disziplin gefehlt.

Heute Abend habe ich mal nichts genascht. Ich hatte mir zum Abendessen eine Riiiieesenschüssel voll Salat gemacht, mit Rucola, Eisbergsalat, Tomate, Olive und Lauch - und außerdem ein Lachsbrot mit Ei. Den Salat habe ich nur zur Hälfte geschafft und war danach noch stundenlang satt.

Übrigens kaue ich in letzter Zeit auch öfter zuckerfreie Zahnpflegekaugummis, auch die helfen gegen die Zuckersucht.
Manchmal komme ich mir fast so vor wie ein "trockener Alkoholiker", der schon von einer Likörpraline wieder rückfällig werden kann. Ich weiß, dass es mir passieren könnte, wenn es mir schlecht geht und ich Süßes zur Verfügung hätte, dass ich mich da hemmungslos drüber her mache. Also muss ich dafür sorgen, dass ich zumindest schon mal in den eigenen vier Wänden nichts Zuckerhaltiges zur Verfügung habe. Die mit Süßkram überladene Umwelt steht auf einem anderen Blatt.......

So, mein Bett ruft...
Bis morgen
Minerva
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 73 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 690
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon besote » Montag 31. März 2014, 01:04

Huhu :zuwink:

Ich habs auch alles gelesen :flower:
Da ich mich so langsam aber sicher mit der stabi auseinander setzen muss (wenn das so weitergeht eher langsam :Oooooch: ), werde ich deinen Faden hier auf jeden Fall weiter verfolgen!

Liebe Grüße :zuwink:
-17 kg durch Sport / Ernährungsumstellung

Der Rest muss weg - Start mit 1. Diät-Tag DAK am 11.01. --> 83.8 kg
1. Ziel U80: 22.1.
2. Ziel U75: 8.2.
3. Ziel U70:12.3.
4. Ziel U65: 1.7.
5. Ziel U60: 25.10.

Mein Zimmerchen: ketario.de/viewtopic.php?f=38&t=10517
Bild
Benutzeravatar
besote
Topper
 
Beiträge: 1411
Registriert: Dienstag 14. Januar 2014, 13:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Miezenmami » Montag 31. März 2014, 06:03

ICH HABB ES AUCH GELESEN; ALLE BEITRÄGE BIS ZUM SCHLUSS

tolle Gedanke die du dir gemacht hast liebe Minerva, ich bin zwar noch seeeehr weit von der Stabi entfernt, aber ich dneke, so würde aie auch bei mir aussehen.

:tops: :tops: :tops: :tops: :tops: :tops: :tops: :tops:
LG Mieze
Miezenmami
 

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Montag 31. März 2014, 22:51

Hall Mieze,
Du hast doch auch schon einiges abgenommen, ist doch super!
Allerdings entnehme ich deinen.Angaben, dass du von Februar auf März 4 kg zugenommen hast.
Wie kann denn das?


Leider kann ich meiner Waage nicht mehr trauen. Das ist jetzt nicht das erste Mal, dass die total spinnt. :Oooooch:

Gestern morgen wog ich plötzlich ein ganzes Kilo weniger und wollte mich schon freuen. Doch beim Nachwiegen kurze Zeit später war es wieder ein Kilo mehr, und nachdem ich auf der Toilette gewesen war und ja schliesslich Gewicht losgeworden war, hab ich mich noch mal auf die Waage gestellt und diesmal zeigte sie ein weiteres Kilo mehr. Ich habe mal die Batterie herausgenommen und wieder neu eingesetzt, danach stimmte sie wieder - ungefähr.
jetzt zeigt sie eine Zahl, die stimmen könnte. Zumindest stimmt sie ungefähr mit dem Wiegeergebnis meiner alten nicht digitalen Waage überein, die aber keine 100g-Anzeige hat. Nach der alten Waage wiege ich knapp 74 kg, nach der schönen, aber verrückten digitalen waren es heute früh etwas mehr als 74 kg und habe demnach wieder etwas zugenommen. In die Stabi bin ich mit 74, 8 kg gestartet, und eigentlich würde ich gern noch ein bißchen weiter abnehmen. Da muss ich wohl das Nasche von Nussmusen in Zukunft weglassen. ......

LG
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 73 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 690
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Mittwoch 2. April 2014, 13:17

Vorausgesetzt keine Waage stimmt wieder, dann schwankt mein Gewicht so um die 74 kg, mal leicht darüber, mal darunter. Gestern Abend war ich eingeladen und habe natürlich zu viel gegessen und zwei Gläser Rotwein getrunken, aber es hat sich gewichtsmäßig nicht ausgewirkt.
Ich habe außerdem schon wieder Pralinen hergestellt, leider mit mäßigem Erfolg, da ich ohne Chemiekenntnisse herumexperiementiert habe und die Füllung der neuen 30er-Silikonform von Penny nicht fest genug geworden ist, um sich gut aus der Form zu lösen. Ich wollte weiße Kokospralinen machen und hatte u.a. auch etwas Kokosmilch hineingetan und diesmal mehr reines Kokosfett als Palmin und leider viel zu viel Stevia. Soooo süß hatten sie nun auch wieder nicht werden sollen! Von den gelungeneren Pralinen werde ich etliche verschenken in durchsichtigen Schachteln und in kleine bunte Papiermanschetten verpackt. Ich habe welche bei kik entdeckt für 1€ für 100 Stück.

So, genug Schleichwerbung für heute. *g*

LG
Minerva
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 73 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 690
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon LadyFeuerherz » Mittwoch 2. April 2014, 17:36

Hallo Minerva,
Mir gefällt es gerade gut, dass du so detailliert schreibst. Das ist mir eine große Hilfe, da ich im Juli in den Urlaub fahren werde und dann im Urlaub stabilisieren wollte. Ich hatte ein wenig Sorge, ob das klappt,aber nach deiner Schilderung gehts mir besser. :thx:
Von Herzen feurige Grüße
In 13 Wochen 17,3 Kilo geschafft. Dann 8 Wochen Pause- Gewicht gehalten! Neustart 15.August
Bild
LadyFeuerherz
Star
 
Beiträge: 496
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 18:33

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon LadyFeuerherz » Mittwoch 2. April 2014, 17:36

Hallo Minerva,
Mir gefällt es gerade gut, dass du so detailliert schreibst. Das ist mir eine große Hilfe, da ich im Juli in den Urlaub fahren werde und dann im Urlaub stabilisieren wollte. Ich hatte ein wenig Sorge, ob das klappt,aber nach deiner Schilderung gehts mir besser. :thx:
Von Herzen feurige Grüße
In 13 Wochen 17,3 Kilo geschafft. Dann 8 Wochen Pause- Gewicht gehalten! Neustart 15.August
Bild
LadyFeuerherz
Star
 
Beiträge: 496
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 18:33

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Miezenmami » Donnerstag 3. April 2014, 06:40

Hallo Minerva,
das liest sich alles super, ich finde es auch sehr gut, dass du so detailliert schreibst, das macht es wirklich leicht für jeden, der sich mit dem Gedanken an die Stabi auseinandersetzt.
Ja ich hab im Februar ein Plus von 4kg gehabt, ich habe einen langen Weg vor mir, den die Bösen KH (Stärke) sind mein absolutes Suchtmittel (wie bei den meisten hier) und ich ahe zwischendrin immerwieder aussetzer, wo ich das zeug in mich schaufel, allerdings, und das ist der Silberstreifen am Horizont, werden diese Aussetzer immer seltener und weniger schlimm. Wobei der im Feb. echt heftig war. vom Kopf her weiß ich, dass mir die Sachen überhaupt nicht gut tun, aber es hatsich noch nicht manifestiert. Aber ich bin auf dem Weg. :tops:
LG Mieze
Miezenmami
 

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Dienstag 8. April 2014, 01:48

Hallo Mieze,
ja, diese hemmungslose Schlemmerei, besonders abends, kenne ich leider auch nur zu gut. :-(
In den letzten Tagen bzw. Abenden habe ich dem Erdnussmus nicht widerstehen können und in drei Tagen sicher schon fast ein halbes Glas weggefuttert; immer nur ein winziges Bisschen vom Teelöffel abgelutscht wird trotzdem zu viel, wenn man einen Löffel nach dem anderen zum Munde führt. Auch das braune Mandelmus, das ich gestern gemacht habe, war unwiderstehlich. *seufz*

Andererseits informiere ich mich gerade über die lchf-Ernährung, das bedeutet 'low carb high fat'. Bei dieser Ernährung kann man angeblich auch ganz gut abnehmen und darf viel Fett zu sich nehmen, was ja nun mal als Geschmacksträger dient und außerdem angenehm satt macht.
Vielleicht probiere ich das mit dem Fett nach dem Urlaub ja mal für einige Tage aus.

Als nächstes will ich mal einige pikante Dips testen, die man mit Stücken von Gurken, Möhren, Kohlrabi etc. abends naschen kann, dazu vllt. ein oder zwei meiner neuen Käsechips... Habe gestern einiges beim Bremer Gewürzhandel bestellt....
Das dürfte jedenfalls alles weniger KH und kcal haben als die leckeren Nussmuse.

Hab auch ansonsten viel geschlemmt in letzter Zeit, z.B. gratinierten grünen Spargel oder Artischocke mit Vinaigrette und gestern gab es Kalbsbraten mit dem ersten deutschen Spargel und fettarmer Sauce Hollandaise. Spargel ist mein absolutes Lielingsgemüse und ich freu mich schon auf die Saison, die ja in diesem Jahr wie alles andere früher als sonst anfängt. Heute habe ich bunte (Oster)Eier gekauft. So ein Eiweißbrot mit Lachs und Ei und etwas Remoulade und Salatgurke und Kresse und frisch gemahlenem Pfeffer schmeckt schon gut...

In den letzten beiden Tagen ist hier so richtig der Frühling ausgebrochen, fast einen Monat zu früh (zumindest für meine Gegend, also Mittelgebirge so um die 500m). Letzte Woche war noch alles kahl, und heute hab ich die ersten Kastanienkerzen gesehen.Wow! Ich bin begeistert und schwelge jetzt ständig in diesem Anblick bei den täglichen Fahrten durch die wunderschöne Natur!

Ich müsste eigentlich meinen Ticker mal aktualisieren. :-( Zuletzt hatte ich 74,4 kg auf der Waage.
Dazwischen waren es einmal sogar wieder über 75 kg, aber das lag, wie sich nachher herausgestellt hat, daran, dass ich zwei Tage meine Kompressionsstrümpfe nicht getragen habe und außerdem - mit den neuen orthopäd. Kunststoffeinlagen - auf eleganteren Schuhen mit höherem Absatz herumgelaufen bin. Davon bekam ich plötzlich stark schmerzende und stark geschwollene Beine und hab die Strümpfe schleunigst wieder angezogen und laufe wieder in bequemeren Schuhen herum. Jetzt ist das Wasser in den Beinen wieder halbwegs verschwunden.

Wenn ich mich in den nächsten Tagen ein wenig zusammenreiße, hoffe ich, wieder eine 73 vor dem Komma zu erreichen.

Hoffnungsvolle Grüße
Minerva
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 73 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 690
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Lola63 » Dienstag 8. April 2014, 09:29

:zuwink: :zuwink: :zuwink: :zuwink:

Na du Pralinen-Queen :kuss: , deine Speisen klingen soooo lecker und abwechslungsreich :tops:

Nun weiß ich, was ich mir morgen mit auf Arbeit nehmen kann, vielen Dank für die Anregungen :kotau:

LG Lola
Mein "Faden" --->> viewtopic.php?f=38&t=9610


Bild
Benutzeravatar
Lola63
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2099
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 10:52

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Mittwoch 9. April 2014, 09:52

hi Lola,
gern geschehen.
An Ideen für leckere Speisen mangelt es mir nicht. *g*

Ich habe jetzt schweren Herzens meinen Ticker aktualisiert, da ich heute mit 74,1 kg wieder näher dran bin an den 73,... kg, die ich schon mal kurze Zeit lang hatte.
Ich frage mich jetzt, ob ich TROTZ oder gerade WEGEN meiner leider wieder mal hemmungslosen Nascherei abgenommen habe. Denn das 250 ml-Glas mit braunem Mandelmus, welches ich erst vor wenigen Tagen unter viel Rühren hergestellt hatte, ist schon leer!
Das Zeug schmeckte einfach unwiederstehlich! Und außerdem supergesund. Ich probiere das vllt. mal aus, indem ich in den nächsten Tagen wieder viel Nussmus esse, ob ich davon eher zunehme oder abnehme. Denn ich bin ziemlich sicher, dass die Zunahme der letzten Woche nur an Wassereinlagerungen wegen der nicht getragenen Kompressionsstrumpfhose lag.

Schauen wir mal...

LG
MInerva
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 73 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 690
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Nächste

Zurück zu hcg * Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste