HCG-Junkie reloaded! oder....

Tagebücher

Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

Beitragvon kiki66 » Freitag 11. August 2017, 20:45

leckerer ladetag neigt sich dem ende... hab heute einfach gegessen, worauf ich lust hatte... morgen gibt´s dann feines fettes eiweiß :mjam:
gucke fußball,... was aber meine gladbacher da abliefern, ohne worte :sad: :motz: weinchen schmeckt trotzdem. zur feier des tages hab ich meinen lieblingswein aufgemacht. wenn schon, denn schon :hide:

tja... die schmerzen :ban: ja, das ist schon so´n richtiger scheixx. hoffe, es verzieht sich bald :nene: mach das ja jetzt schon ein paar jahre mit. es ist halt kein kraut dagegen gewachsen... da hadert man ab und zu schon ordentlich mit seinem schicksal :cry:
aber wenigstens hab ich mit superschöne finger gemacht. hab nägelaufkleber für mich entdeckt, dann kann man schön mit zauber und im tiefen inneren bin ich halt auch nur ein mädchen :rofl:
viele grüße
kiki


Bild

Du trägst Gold in deinem Inner´n, grab bloß tief genug und du wirst seh´n und dich erinnern, dass auch ich Gold in mir trug.
Benutzeravatar
kiki66
Top-Star
 
Beiträge: 646
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2017, 20:15
Wohnort: Rheinland

Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

Beitragvon Schlumpflippe » Samstag 12. August 2017, 07:38

Hallo Kiki,

Richtig so :thumright: , lass dich nicht unterkriegen :stark:

Ich wünsche Dir noch einen schönen zweiten Ladetag :kuss:

Liebe Grüße Schlumpfi
Bild

Neustart am 11.07.2017
1. Monat - 7,2 kg
Benutzeravatar
Schlumpflippe
Topper
 
Beiträge: 1425
Registriert: Montag 1. September 2014, 21:48

Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

Beitragvon kiki66 » Samstag 12. August 2017, 08:06

waage sagt 81.3kg :schwitz: :schwitz: :schwitz:
bin schon satt.... aber natürlich gibt´s heute einen anständigen 2. ladetage

mein mann und ich sind hundemüde... gestern abend rief schwiegermama, .... opa saß neben dem bett, ist mal wieder gefallen.aufstehen kann er alleine nicht. wir hatten anfang des jahres ein richtiges drama hier, mit opa... haben ihn fast 3 monate geflegt und sind weit über unsere grenzen gegangen.ich hab meinen schwiegervater in.- und auswendig kennengelernt..... hatten dann für 2 monate eine 24.std-betreueng hier. aber die alten herrschaften meinten, sie kämen jetzt wieder alleine klar, nachdem es schwiegervater wieder besser ging..... jetzt "versuchen" sie dies seit 2 monaten, mehr schlecht als recht, aber an meinem mann und mir bleibt schon viel kleben. tja, wenn man in einem haus wohnt... am schlimmsten ist die panik, die uns beide immer wieder beschleicht, das der opa wieder schlimm fallen könnte, das einer von den beiden krank wird, etc.... aktuell hat der schwiegervater wieder eine grippe und da kommt der kaum aus dem bett. ich hab aber keine kraft mehr, für windeln wechseln und co. - mein mann kann das auch nicht. aber, das da unten sind 82 und 83 jahre alte sture esel! :trommel:
viele grüße
kiki


Bild

Du trägst Gold in deinem Inner´n, grab bloß tief genug und du wirst seh´n und dich erinnern, dass auch ich Gold in mir trug.
Benutzeravatar
kiki66
Top-Star
 
Beiträge: 646
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2017, 20:15
Wohnort: Rheinland

Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

Beitragvon Pet er » Samstag 12. August 2017, 08:39

Liebe Kiki, :kuss:
Bild
Kannst Du die Betreueng nicht auf Dauer beantragen ? Wenn Du Dich fertig machst, hast Du auch nichts gekannt. Irgendwann brauchst Du vielleicht selber noch Hilfe. Du mußt mit Deinen Mann darüber sprechen. Manchmal geht es nicht anders. :hide:

Liebe Grüße :kuss:
Peter
    Bild Wer nicht kämpft hat schon verloren. In der Ruhe liegt die Kraft. Bild
    Bild
17 Kg mit LowCarb
    und ab 99 Kg mit HCG
    Benutzeravatar
    Pet er
    Bin hier zu Hause
     
    Beiträge: 2325
    Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2014, 19:26

    Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

    Beitragvon kiki66 » Samstag 12. August 2017, 08:53

    mein mann und ich sprechen ja darüber. aber wir stehen den beiden rentner da hilflos gegenüber. meine schwiegervater hat pflegegrad 3 für meine schwiema haben wir eine pflegestufe beantragt. wir haben für den haushalt 4mal wöchentlich jemanden vormittags hier, für dei medikamente und kompressionsstrümpfe kommt 2mal tägl. der pflegedienst.... aber, was die beiden eigentlich brauchen würden, ist eine 24.std-betreuung, die hier wohnt und immer greifbar ist.... ABER, das wollen sie nicht. ist ja praktisch, wenn die "kinder" im haus sind. aber ich bin nunmal chronisch krank und mein mann ist auch angeschlagen... aber das sehen die alten herrschaften nicht. ist doch immer nur "ein bisschen" wo sie jemanden brauchen. heute morgen z.b. muss unten das bett und alles gerichtet werden, weil schwieva sich nachts von oben bis unten eingepieselt hat. wenn ich nicht regelmäßig koche, dann essen die nicht vernünftig, wenn opa fällt, dann ist niemand da, der ihn aufhelfen kann... die liste ist endlos. genauso wie die sturheit, eine etage tiefer :motz:
    viele grüße
    kiki


    Bild

    Du trägst Gold in deinem Inner´n, grab bloß tief genug und du wirst seh´n und dich erinnern, dass auch ich Gold in mir trug.
    Benutzeravatar
    kiki66
    Top-Star
     
    Beiträge: 646
    Registriert: Donnerstag 8. Juni 2017, 20:15
    Wohnort: Rheinland

    Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

    Beitragvon Möwe15 » Samstag 12. August 2017, 10:33

    Das ist wirklich eine schwierige Situation...
    Man will und kann ja auch nicht über ihre Köpfe hinweg irgendwas entscheiden. Habt ihr ihnen denn schon mal ganz deutlich gesagt, daß ihr an eure Grenzen kommt?! Und mit dem Arzt zusammen? Wenn sich der Zustand vom Opa jetzt wieder verschlechtert...
    Puh, da muss man echt viel aushalten.
    Ich wünsche euch viel Kraft und daß es bald eine gute Lösung gibt!
    Alles Gute,
    Möwe

    Wenn das Ziel erreicht ist, kann ich fliegen! ;)

    Bild

    "Man muß nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Und immer wieder nur an den nächsten."
    Michael Ende
    Benutzeravatar
    Möwe15
    Foren-Profi
     
    Beiträge: 109
    Registriert: Dienstag 25. Juli 2017, 16:52

    Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

    Beitragvon moviestar » Samstag 12. August 2017, 12:56

    Ja..., es wird nicht leichter je älter die werden...
    Oh man..., aber ich sehe es ähnlich wie Möwe..., vielleicht solltet ihr es ganz klar nochmal ansprechen!
    Und Pflegestufe 3 ist ja schon ne Hausnummer... und ihr habt schließlich auch noch ein Leben...
    Es ist ja auch nicht so dass ihr nix machen wollt...
    Und du sagtest ja auch schon mal dass es am Anfang mit der Polin oder was das war ja auch gut geklappt hat!
    Wieso nutzen die das nicht??? Ihr solltet das echt nochmal versuchen klar anzusprechen..., irgendwann fällt er so dass er schlimmeres hat...
    Bild
    moviestar
    Topper
     
    Beiträge: 1300
    Registriert: Montag 9. Januar 2017, 10:47

    Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

    Beitragvon kiki66 » Samstag 12. August 2017, 12:57

    ach... was denkst du, was hier schon alles besprochen wurde. wieviel streit es gegeben hat und tränen, was wir uns an vorwürfen haben gefallen lassen müssen und beleidigungen :pfeif: ... es war schon soweit, das wir gesagt haben, wir ziehen aus... aus unserem haus, wohlgemerkt...
    aber, es fehlt da einfach die einsicht. solange die beiden meinen, es klappt noch, machst du gar nichts....

    jetzt koche ich eine rindersuppe für unten, wasch das bettzeug, decke, kissen... ist ja alles naßgepinkelt... mach nachher das bett neu. der gatte hilft mir aber... oma kann mit ihren schlimmen händen nämlich auch nichts und opa ist ein häufen elend und halt sehr pflegebedürftig. tja,... und hängen lässt man ja auch keinen. also... dreht man sich im kreis. und dieses damoklesschwert hängt immer bedrohlich über uns. wehe, oma wird krank oder muss gar in krankenhaus. opa kannste nicht mehr alleine lassen. dann schlafen wir wieder unten auf matratzen vorm schlafzimmer. :schwitz:

    es könnte soo schön sein, wenn unten jemand wäre. aber.... nein, ich vergaß...die machen ja noch ALLES ALLEINE :oops:
    viele grüße
    kiki


    Bild

    Du trägst Gold in deinem Inner´n, grab bloß tief genug und du wirst seh´n und dich erinnern, dass auch ich Gold in mir trug.
    Benutzeravatar
    kiki66
    Top-Star
     
    Beiträge: 646
    Registriert: Donnerstag 8. Juni 2017, 20:15
    Wohnort: Rheinland

    Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

    Beitragvon moviestar » Samstag 12. August 2017, 13:04

    Ach man... :kuss: :kuss: :kuss:
    Das ist ähnlich wie bei meinen Großeltern... die können ja auch noch alles!!!
    Aber eigentlich auch nix..., aber Sozialdienst...nee, warum denn? Das kann Opa doch noch...
    Furchtbar..., das geht so lange bis gar nix mehr geht...
    Und die die am dichtesten dran wohnen haben halt die A... Karte und kriegen halt alles mit.
    Eigentlich müsstet ihr echt gar nix machen..., aber wie du schon sagst, das mag man auch nicht tun...
    Wer ist denn das Hauptproblem? Er oder sie?
    Bild
    moviestar
    Topper
     
    Beiträge: 1300
    Registriert: Montag 9. Januar 2017, 10:47

    Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

    Beitragvon kiki66 » Samstag 12. August 2017, 13:26

    sie ist sturer als er. er braucht mehr hilfe als sie... aber, sie baut eben auch massiv ab und was vor 4 wochen noch ging, geht jetzt eben nicht mehr. tja... schwierig, aber gar nicht soo selten. vor dem problem stehen viele irgendwann. wenn du dann keine eltern hast, die sagen, ich will euch nicht zu last fallen, sondern welche, die denken, soo viel ist das ja nun auch nicht, dann biste gea*rscht. wir haben ja keine kinder, dafür haben wir jetzt einen ganzen kindergarten :hide: :schwitz: :nene:
    Zuletzt geändert von kiki66 am Samstag 12. August 2017, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.
    viele grüße
    kiki


    Bild

    Du trägst Gold in deinem Inner´n, grab bloß tief genug und du wirst seh´n und dich erinnern, dass auch ich Gold in mir trug.
    Benutzeravatar
    kiki66
    Top-Star
     
    Beiträge: 646
    Registriert: Donnerstag 8. Juni 2017, 20:15
    Wohnort: Rheinland

    Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

    Beitragvon Möwe15 » Samstag 12. August 2017, 14:02

    Naja, wenn sie denn dann mal ins Krankenhaus müsste, kann man für ihn vielleicht Kurzzeitpflege anleiern?!
    Echt doofe Situation!
    Alles Gute,
    Möwe

    Wenn das Ziel erreicht ist, kann ich fliegen! ;)

    Bild

    "Man muß nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Und immer wieder nur an den nächsten."
    Michael Ende
    Benutzeravatar
    Möwe15
    Foren-Profi
     
    Beiträge: 109
    Registriert: Dienstag 25. Juli 2017, 16:52

    Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

    Beitragvon kiki66 » Samstag 12. August 2017, 15:00

    Möwe15 hat geschrieben:Naja, wenn sie denn dann mal ins Krankenhaus müsste, kann man für ihn vielleicht Kurzzeitpflege anleiern?!
    Echt doofe Situation!


    wird man dann wohl müssen.... aber opa kann richtig gut krakählen :rofl:
    nun, kommt zeit, kommt rat :schwitz:

    wir schwingen uns auf´s rad und fahren ne runde mit hund durch den herbst. die neue wand im arbeitszimmer haben wir heute morgen fertig tapeziert und schatzi klebt grad die letzte fußleiste. wieder ein schritt weiter... nächste woche wollen wir oma´s küche tapezieren, durch die neuen fenster ist da jetzt dringend renovierungsbedarf. wenn das fertig ist, ruf das wohnmobil. im septemer soll es ja auch reisen gehen... irgendwie ist im moment auch nir arbeit, arbeit, arbeit.... dabei sollte mein sabbatjahr eigentlich zum ausruhen und gesünder werden da sein. statt dessen ist hier zuhause runderneuerung... *seufz* ... aber auf die neue küche feu ich mich, auch wenn´s mir vor der vielen arbeit graust :hide:
    viele grüße
    kiki


    Bild

    Du trägst Gold in deinem Inner´n, grab bloß tief genug und du wirst seh´n und dich erinnern, dass auch ich Gold in mir trug.
    Benutzeravatar
    kiki66
    Top-Star
     
    Beiträge: 646
    Registriert: Donnerstag 8. Juni 2017, 20:15
    Wohnort: Rheinland

    Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

    Beitragvon Tyra » Samstag 12. August 2017, 15:36

    Hallo Kiki :kuss:
    Ich drück Dich mal ganz feste. Deine Situation kann ich gut verstehen. 19 Jahre lang haben wir meinen Schwiegervater - Sternzeichen: Granitkopf- bei uns Zuhause gepflegt. Er ist jetzt 93 und seit Anfang des Jahres im Pflegeheim, weil er einen Oberschenkelhalsbruch hatte. Im Dezember hatten wir eine Beratung vom sozialen Dienst hier. Die rieten uns einen Tagespflegeplatz für 1-2x pro Woche zu organisieren. Wir selbst sollten dann wichtige Termine oder Behandlungen als Vorwand nehmen, damit er einsieht, dass es alleine Zuhause zu gefährlich für ihn ist. Es war auch noch eine Beraterin von der Kasse bei uns. Die hat auch mit ihm gesprochen und ihm beigebracht, dass es nicht anders zu machen sei. Wenn er das nicht wollte, müsste er eine Pflegekraft einstellen. Die müsse er aber selbst bezahlen und ihr eine Behausung stellen. Da wollte er lieber Tagespflegeplatz. Dazu kam es dann nicht mehr, wegen dem Unfall.
    Psychisch und physisch macht einen das völlig fertig. Bitte passt auf euch auf!
    Übrigens fühlt Opa sich mittlerweile wohl dort. Anfangs war alles sehr traurig. Jetzt sieht er ein, dass man dort viel besser auf seine Bedürfnisse eingehen kann, als wir das konnten.

    Die alten Menschen haben Angst vor diesen Veränderungen. Ich kann das auch verstehen. Sind sie aber erstmal mit den Fakten vertraut, dann leben sie sich ein.
    Mein Weg zum Wunschgewicht
    Bild
    HCG Start: 02.01.2016
    1. Monat: - 8 Kg | 3. Monat: - 4,3 Kg | 5. Monat: -3 Kg | 7. Monat: - 2.7 Kg | 9. Monat : - 2.7
    2. Monat: - 4,2 Kg | 4. Monat : -4,3 Kg | 6. Monat: - 3,1 Kg | 8. Monat : - 3.5 Kg
    Benutzeravatar
    Tyra
    Bin hier zu Hause
     
    Beiträge: 3093
    Registriert: Dienstag 12. Januar 2016, 15:53

    Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

    Beitragvon kiki66 » Samstag 12. August 2017, 15:49

    UNSERE beiden kennen alle fakten :gun: jedem allein wäre vielleicht noch beizukommen, aber beiden zusammen, das kannste vergessen.
    viele grüße
    kiki


    Bild

    Du trägst Gold in deinem Inner´n, grab bloß tief genug und du wirst seh´n und dich erinnern, dass auch ich Gold in mir trug.
    Benutzeravatar
    kiki66
    Top-Star
     
    Beiträge: 646
    Registriert: Donnerstag 8. Juni 2017, 20:15
    Wohnort: Rheinland

    Re: HCG-Junkie reloaded! oder....

    Beitragvon Tyra » Samstag 12. August 2017, 16:50

    kiki66 hat geschrieben:UNSERE beiden kennen alle fakten :gun: jedem allein wäre vielleicht noch beizukommen, aber beiden zusammen, das kannste vergessen.

    Sorry :kuss: ich wollte nicht unterstellen das Ihr nicht alles versucht habt zu vermitteln. Ich wollte eher tiefes Verständnis für die prikäre Lage übermitteln. :kuss:
    Mein Weg zum Wunschgewicht
    Bild
    HCG Start: 02.01.2016
    1. Monat: - 8 Kg | 3. Monat: - 4,3 Kg | 5. Monat: -3 Kg | 7. Monat: - 2.7 Kg | 9. Monat : - 2.7
    2. Monat: - 4,2 Kg | 4. Monat : -4,3 Kg | 6. Monat: - 3,1 Kg | 8. Monat : - 3.5 Kg
    Benutzeravatar
    Tyra
    Bin hier zu Hause
     
    Beiträge: 3093
    Registriert: Dienstag 12. Januar 2016, 15:53

    VorherigeNächste

    Zurück zu hcg * Erfahrungen

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste